Neuschaffung von Baugebieten

SPD NEU-EICHENBERG SETZT SICH FÜR DIE AUSWEISUNG NEUER BAUGEBIETE EIN

In Zeiten des demografischen Wandels haben es kleine Gemeinden wie Neu-Eichenberg schwer, ihre Einwohnerzahlen zu stabilisieren. Hinzu kommt die weiterhin stark ausgeprägte Landflucht - junge Menschen zieht es in größere Städte oder Ballungsräume, zurück bleiben die älteren Menschen. Wir müssen durch ein attraktives Umfeld in unserer Gemeinde dafür sorgen, bauwilligen Familien eine Alternative und eine dauerhafte Heimat anzubieten.


Seit Jahren beobachten wir, dass es gerade junge Familien in unsere schöne Gemeinde zieht. Die gute Lage zwischen Kassel und Göttingen, die niedrigen Baulandpreise und die gute Infrastruktur (Kindergarten, Grundschule, etc.) sind sicher einige Gründe hierfür.


Schade nur, dass wir bisher nicht mehr Bauland anbieten können.
Das wollen wir ändern. Die SPD Neu-Eichenberg wird sich dafür einsetzen, weitere Flächen als Wohngebiete auszuweisen. Vorstellbar ist für uns eine zweite Baureihe am „Forstweg“ in Eichenberg/Dorf, aber auch eine
Erweiterung der „Meierhöfe“ in Hebenshausen mit weiteren Bauplätzen. In Eichenberg/Bahnhof könnte an der Bahnhofstraße am Ortseingang Bauland entstehen, ebenso am Ortseingang in Berge.


Der Bebauungsplan „Am Vogelhof“ in Marzhausen sollte hierfür aufgehoben werden. Dieser besteht seit mehr als 20 Jahren und der Eigentümer zeigt keine Verkaufsbereitschaft. Deshalb sollte ein Monitoring eingeführt werden, also mindestens alle 10 Jahre überprüft werden, ob ein beplantes Gebiet aufrecht erhalten werden sollte.


Gleichzeitig wollen wir darauf achten, dass die Ortskerne in unseren Dörfern erhalten bleiben und wo immer möglich Baulücken geschlossen werden.